Aufgrund der zahlreichen Nachfragen zu konkreter Hilfe und Beratung im Einzelfall, haben wir das Urkonzept von Trennungmitkind.com überarbeitet und Möglichkeiten geschaffen, Betroffenen in ihrer persönlichen Situation weiterhelfen zu können.

Lange und ausführlich haben wir darüber nachgedacht, welche Form der Hilfe für betroffene Elternteile bislang einfach fehlt und sich sinnvoll in die bestehenden Angebote öffentlicher Institutionen und ehrenamtlicher Dienste von Interessenverbänden und Vereinen einfügen würde.

Das Konzept, das wir erarbeitet haben, bietet wirkliche, lebensnahe Hilfe rund um eine Trennung mit Kind und alle möglichen Folgen, stellt eine Zwischenstufe dar, zwischen den kostenfreien Angeboten von Vereinen und den oft kostenintensiven Deeskalationsmaßnahmen durch Familiengerichte und ist – und das mussten wir nach harten Diskussionen einsehen – rein ehrenamtlich nicht umzusetzen aufgrund des enormen Zeitaufwandes.

Was wir für Sie tun können

 

  • Einzelberatung telefonisch – zu konkreten, situationsbezogenen Fragen, wie:
    Welche Lösungswege könnte ich noch einschlagen? Wie könnte eine kooperative Lösung mit dem anderen Elternteil noch aussehen? Wie kann ich die Situation noch besser gestalten (insbesondere wenn das Kind von Beeinflussung oder Entfremdung betroffen ist)? Mit wem kann ich noch sprechen/an wen kann ich mich noch wenden, um in meiner Sache weiter zu kommen?
    Dauer je Einzeltermin: 30 Minuten
  • E-Mail Beratung – zu strukturellen oder strategischen Fragen oder als weniger persönliche Alternative zum Telefonat:Habe ich alle sinnvollen außergerichtlichen Wege ausgeschöpft oder gibt es noch einen weiteren Ansatz? Ist mein aktueller Lösungsansatz erfolgversprechend oder bestehen Risiken, die mir nicht bewusst sind?
  • Erstellen einer außergerichtlichen Umgangsvereinbarung – Wir beraten Sie und unterstützen Sie auf Wunsch beim Erstellen einer lebensnahen Umgangsregelung, die Ihrer Situation sowie den Umständen und dem Alter des Kindes gerecht wird. Solche Regelungen entwickeln wir gerne gemeinsam mit beiden Elternteilen, jedoch auch mit einem Elternteil alleine zur Vorlage beim anderen Elternteil als einvernehmlichen Regelungsvorschlag.
  • Bewertung und inhaltliche Analyse vorgelegter (anonymisierter) Stellungnahmen verfahrensbeteiligter Dritter via E-Mail:
    Ist eine vorliegende Stellungnahme eines dritten Prozessbeteiligten positiv oder negativ für mich zu bewerten? Was steht da nun tatsächlich drin? Wie kann ich konstruktiv mit diesem Schriftstück umgehn?
  • Persönliches Beratungsgespräch – Situationsanalyse:
    Derzeit möglich nur im Raum Darmstadt + 100km.
    Gesamtaufarbeitung Ihrer derzeitigen Situation, aller geschehenen Entwicklungen und versuchten Lösungen seit Trennung, auf Wunsch gemeinsame Analyse vorliegender Stellungnahmen von dritten Prozessbeteiligten auf Inhalt und Tendenz.
    Dauer: ca. 2 Stunden
  • Vor Ort Coaching rund um den Kindesumgang
    Derzeit möglich nur im Raum Darmstadt +100 km.
    Begleitung bei der Vorbereitung, ggf. Umsetzung und Nachbereitung des Kindesumganges. Dabei unterstützen wir Sie je auf Wunsch bei der friedlichen Übergabe des Kindes mit dem anderen Elternteil – ausschließlich einvernehmlich mit beiden Elternteilen -, der sinnvollen Ausgestaltung der Umgangszeit, dem Handling des Kindes vor, während und nach dem Umgang (z.Bsp. bei Verhaltensauffälligkeiten nach dem Umgang, Auffälligkeiten beim Umgang selbst, Problemen, die Sie auf die Trennungssituation oder einen Trennungskonflikt zurückführen) und geben Ihnen situationsbezogene Hilfen zu einer insgesamt kindeswohldienlichen Ausgestaltung der Situation “Umgang” insgesamt.
    Dauer: ca. 3-4 Stunden
  • Begleitete Paargespräche Trennung oder Patchwork
    Wir unterstützen Sie in klärenden Gespräche untereinander als Trennungseltern oder auch mit Ihrem neuen Partner im Sinne einer Patchwork-Beratung. Bitte beachten Sie hierbei, dass unser Fokus stets auf den betroffenen Kindern liegt – eine Paartherapie können und wollen wir nicht anbieten.
    Dauer je Termin: 1 Stunde
  • Rechtliche Beratung
    Eine wie auch immer geartete Rechtsberatung können und wollen wir nicht anbieten. Bitte suchen Sie in Rechtsdingen den Rat Ihres Anwaltes oder einer entsprechend qualifizierten Institution. Unsere Beratung bezieht sich vollständig und ausschließlich auf Kommunikations- und Interaktionsmanagement mit dem Schwerpunkt Trennungskinder.

 

 

Wie bekomme ich Beratung und Unterstützung?

Wir bemühen uns nach Kräften, die Kosten so gering als Möglich zu halten bei größtmöglichem Nutzen für die Betroffenen. Da wir vor allen Dingen Zeit in die Beratung investieren müssen und auch nach diesem Faktor Zeit abrechnen müssen, bemühen wir uns sehr darum, effizient zu arbeiten.

Bitte beachten Sie, dass wir – ausgenommen die E-Mail-Beratung – ausschließlich nach Terminabsprache arbeiten.

 

E-Mail-Beratung und telefonische Beratung

Für eine Terminvereinbarung zur telefonischen Einzelberatung oder der E-Mail-Beratung folgen Sie bitte dem unten genannten Link und lassen uns mit Hilfe des Kontaktformulares wissen, welches Thema Sie vorwiegend beschäftigt und ob Sie lediglich an einer telefonischen Beratung oder Beratung via E-Mail interessiert sind, oder nach einem Kennenlernen unserer Herangehensweise auch weiterführende Hilfen in Anspruch nehmen möchten.

 

→  Hier beginnen Sie eine E-Mail-Beratung oder vereinbaren Einzeltelefontermine mit uns.

 

Persönliche Beratung, Situationsanalyse und Umgangscoaching

Um das zuverlässig zu ermöglichen und sicher zu stellen, dass Sie genau das bekommen, was  Ihnen in der jeweiligen Situation am meisten nützt ohne darüber hinausgehende Kosten, haben wir drei spezifische Fragebögen entwickelt, die es uns ermöglichen, Ihre Situation vorab so weit einzuschätzen, dass wir gezielt aussagen können, welcher Art und wie viele Termine wir mutmaßlich benötigen werden, um eine sinnvolle Lösung für Sie zu erarbeiten.

Das schafft Planungssicherheit für Sie, da Sie den zeitlichen Aufwand und die Kosten konkret steuern können.

 

Download Fragebogen 1 – Trennung
Download  Fragebogen 2 – Das Kind
Download  Fragebogen 3 – Ich und die Trennung

 

Auch schafft uns das die Möglichkeit, Sie bei Fragen, die nicht unserem Schwerpunkt entsprechen gezielt – und natürlich kostenfrei – an sinnvollere Ansprechpartner zu verweisen. Insbesondere wenn Sie therapeutische oder juristische Hilfe suchen, können wir hier frühzeitig auf sinnvollere und oft auch für Sie kostenlose Beratungsmöglichkeiten hinweisen.

 

So funktioniert es:

  1.  Füllen Sie alle drei Fragebögen vollständig aus.
  2. Senden Sie alle ausgefüllten Fragebögen zu uns zurück an
    [email protected]
  3. Wir senden Ihnen eine E-Mail mit Vorschlägen zu einer in unseren Augen sinnvollen Terminvereinbarung, einer Zusammenfassung der für Sie wichtigen Themen und einer Erklärung, weshalb wir diese Terminkonstellation für sinnvoll erachten.
  4. Wenn Sie damit einverstanden sind, rufen wir Sie kurz an, um die besprochenen Termine verbindlich mit Ihnen zu vereinbaren.

 

Kosten

Diese sehr umfassende und konkrete Einzelfallhilfe ist auf caritativer Basis leider nicht umsetzbar. Um die Kosten so gering wie möglich zu halten, nutzen wir Möglichkeiten, die Webseite selbst wirtschaftlich tragfähig zu gestalten sowie jede Möglichkeit um unsere eigenen Kosten zu begrenzen. Ärgern Sie sich also bitte nicht über Werbeeinblendungen – sie ermöglichen uns, die Kosten für die Direkthilfe deutlich zu reduzieren.

Wir vereinbaren mit Ihnen konkret im Einzelfall  und zeigen Ihnen innerhalb unserer E-Mail mit Terminvorschlägen transparent auf, welche Kosten Ihnen je Termin und insgesamt entstehen würden, wenn es zur Umsetzung wie durch uns vorgeschlagen kommt. Sie entscheiden dann, ob und welche Termine Sie vereinbaren möchten und haben natürlich auch die Möglichkeit, zunächst nur eine Einzelberatung via Telefon in Anspruch zu nehmen, um unsere Herangehensweise kennen zu lernen und sich einen Eindruck davon zu verschaffen, ob Sie unseren Ansatz in Ihrer Situation als nützlich empfinden.

 

Durch die Rücksendung und Auswertung der Fragebögen entstehen Ihnen selbstverständlich keinerlei Kosten.

 

Warum machen Sie das nicht rein ehrenamtlich und kostenlos?

Kurzum – weil das nicht möglich ist.

Es existieren zahllose kostenlose Angebote, die vorwiegend von Vereinen ehrenamtlich umgesetzt werden. Hierbei zeigen sich die Grenzen ehrenamtlicher Arbeit sehr deutlich auf – denn die Zeit, um sich intensiv in Ihren Einzelfall ein zu arbeiten, kann ein ehrenamtlicher Helfer einfach nicht investieren. Es fehlt an Mitteln und Möglichkeiten. Schon das Umsetzen eines Umgangscoachings ist unter solchen Umständen schwierig bis unmöglich.

Wir haben uns darum bemüht, eine Zwischenstufe zu entwickeln zwischen diesen kostenfreien Angeboten und gerichtlich beauftragten Begleitungen und Beratungen, die Sie letztlich über die Gerichtskosten teuer bezahlen.

Zudem ist es uns letztlich nur so möglich, nachdrücklich unsere Unabhängigkeit zu wahren, denn auf ehrenamtlicher Basis – als Verein also – wären wir mittelfristig dem Mehrheitsdruck der Vereinsmitglieder unterworfen. Der Vorwurf der Einseitigkeit und Parteilichkeit wäre beständig präsent.

Das wollen wir ausdrücklich verhindern. Wir sind und bleiben vollständig unabhängig – sowohl von öffentlichen Mitteln als auch von einzelnen Interessengruppen. Unser Fokus liegt kategorisch auf der Verbesserung der Situation für das Kind, häufig durch Hilfe zur Verbesserung der Situation für die Eltern.