Eine Trennung bedeutet ein Erdbeben in der Realität betroffener Kinder, das keinen Stein auf dem anderen lässt. Nichts ist danach wie zuvor und ausgerechnet das, was absolut unverändlich sein sollte – Mama und Papa – verändern sich, trennen sich, sind kein Paar mehr, kein „wir“ und das zu Hause zerbricht nicht selten.

Nicht nur müssen Trennungskinder mit den zahlreichen tatsächlichen Umstellungen im Leben nach der Trennung zurecht kommen, auch emotional wird ihnen unglaublich viel abverlangt. Davor können die Eltern ihre Kinder nur begrenzt schützen, doch wie viel Schaden die Kinder tatsächlich davontragen müssen hängt unmittelbar davon ab, wie gut die Elternteile die Trennung und die folgende gemeinsame Elternschaft trotz Trennung umsetzen und leben können.

Dabei ist nicht nur der Umgang der Elternteile miteinander sondern auch der Umgang mit den Trennungskindern ein wichtiger Aspekt. Oft ist den Betroffenen gar nicht bewusst, welchen erheblichen Schaden schon kleine Spitzen gegenüber dem abwesenden Elternteil verursachen können.

Viele Kinder leiden zudem still und selbst wenn es zu Verhaltensauffälligkeiten kommt, werden diese nicht selten im Kampf gegen den anderen Elternteil als Argument missbraucht, statt aktive Hilfe für das Kind zu suchen.

Auf diesen Seiten finden Sie wichtige Hinweise zum Umgang mit ihren Kindern nach der Trennung und nützliche Tips, wie Sie es Trennungskindern leichter machen können.