Die Jugendämter in Deutschland kämpfen mit einem schlechten Ruf. Entweder seien sie zu untätig oder übereifrig. Recht machen können Sie es scheinbar niemandem und richtig auch nicht.

Spätestens wenn ein Trennungskonflikt so weit geht, dass ein Familiengericht tätig wird, kommt in aller Regel auch das zuständige Jugendamt hinzu, führt Gespräche und verfasst Stellungnahmen.

Dann schlagen das schlechte Image und Berichte von unerfreulichen Erfahrungen anderer Betroffener nicht selten hoch und noch vor dem ersten tatsächlichen Kennenlernen mit dem zuständigen Mitarbeiter/der zuständigen Mitarbeiterin ist der betroffene Elternteil im Grunde auf Streit und Uneinigkeit eingestellt.

Doch es gibt auch eine andere Seite. Lesen Sie mehr unter Das Jugendamt

 

 

 

 

Schon gelesen?