Mein Sohn will andere Umgangszeiten  

  RSS

Morpheus
(@morpheus)
Neues Mitglied
Beigetreten: vor 5 Monaten
Beiträge: 1
11/02/2019 11:16 am  

Hallo zusammen.

Ich habe gesucht, aber nichts gefunden, das vergleichbar den Kern der Sache trifft, deshalb ein neuer Thread.

Situation:

Wir sind seit 3 Jahren getrennt. Meine Exfrau zog mit dem Sohn (heute fast 6 Jahre alt) damals direkt zum neuen Partner. Letztes Jahr kam ein Stiefbrüderchen aus der neuen Beziehung dazu. Mein Sohn lebt in der "neuen Familie" gut. Er liebt seinen kleinen Bruder und ist glücklich. Bisher ist der Umgang so, dass er alle 14 Tage Freitagnachmittag bis Sonntagnachmittag bei mir ist. Wenn ich es einrichten kann sehe ich ihn zwischen den Wochenenden einen Nachmittag. Dies allerdings unregelmäßig.

Laut meiner Exfrau treten nach dem Papa-Wochenende mittlerweile Unregelmäßigkeiten auf. Er ist oft sehr aufmüpfig und unausgeglichen für ca 1-2 Tage. Auch hatten wir in letzter Zeit einmal die Situation, dass er freitags nicht mit mir fahren wollte. Wir sprachen damals beide zusammen mit ihm und er blieb letztendlich eine Nacht noch in seinem Zuhause. Seine Mutter sprach jetzt mit ihm und er äußerte sich tatsächlich einmal zu den Dingen, die ihn wohl bedrücken. Er berichtet "Er sei traurig, weil sein Papa nicht da sei." Natürlich fragte sie ihn dann, warum er denn dann manchmal nicht zu Papa wolle. Darauf sagte er, er wolle zu Papa, aber nicht immer so lange von zu Hause weg. Er würde Papa gerne öfter sehen, aber am Wochenende nur eine Nacht dort verbringen.

Soweit der Bericht meiner Exfrau an mich. Im Telefonat hat sie dann deutlich Druck auf mich ausgeübt. Sie könne nicht verstehen, warum ich zwischen den Wochenenden nicht regelmäßig Umgang hätte. Ich arbeite im Schichtdienst. Habe also an Wochenenden entweder Arbeiten oder meinen Sohn. Ich habe durch Wochenendarbeit 4 Tage im Monat unter der Woche frei. Ich muss allerdings auch mein Leben organisieren (Haushalt, Termine, etc.). Ich leg mich also schon ziemlich krum und bin nicht sicher, wie ich jetzt mit dem scheinbaren Wunsch meines Sohnes und auch mit den Vorwürfen meiner Exfrau umgehen soll.

Für hilfreiche Tipps oder auch Expertenmeinungen was meinen Sohn, seinen Wunsch und den Umgang damit angeht wäre ich sehr dankbar.


AntwortZitat
Share: