Im Zeitalter der „Digital Natives“ haben sich moderne Kommunikationsmedien auch im Rahmen von Umgangsregelungen und Umgangsvereinbarungen einen Platz erarbeitet.

Waren Telefonate mit dem Kind, wenn es beim anderen Elternteil ist früher eher ein seltenes Phänomen, wenn die Entfernung zwischen den Elternteilen sehr groß war und deshalb nur eingeschränkter persönlicher Umgang möglich, wird heute häufig „aus Prinzip“ Telefonkontakt beantragt oder verlangt.

Dahinter stecken oft falsche Vorstellungen von der Fragilität einer Eltern-Kind-Beziehung oder einfach die Absicht, den anderen Elternteil zu kontrollieren. Werden Telefonkontakte in hochstrittigen Konstellationen gerichtlich angeordnet, wird es richtig abenteuerlich – zumindest für das Kind.

Wem Telefonkontakte nützen, wann sie unbedingt zu vermeiden sind und was die Kinder davon haben, beantworten wir in Telefonkontakte – Fluch oder Segen?

Schon gelesen?